Besuche eingeschränkt nach Terminvergabe möglich

Aktuelles vom ZIPP Alten- und Pflegeheim Diedorf GmbH!!!

Sehr geehrte Bewohner, Angehörige, Nachbarn und interessierte Leser!

Im Hinblick auf die langanhaltende und schwierige Situation, verursacht durch die Corona Pandemie, möchten wir uns heute mit neuen Informationen an Sie wenden.

Wir wissen, dass Sie und Ihre Angehörigen eine schwere Zeit, geprägt von Kontaktbeschränkungen und Besuchsverboten, durchmachen. Dies hat enorme Auswirkungen auf das Befinden unserer Bewohner/innen, denn diese leiden natürlich darunter, ihre Liebsten nicht sehen zu können.

Daher freut es uns besonders, dass jetzt einige Lockerungen auch für Pflegeeinrichtungen in Kraft treten.

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie hat mit Erlass vom 11. Juni 2020 die Regelungen eines Besuchsverbots und die Mindestanforderungen für ein Besuchskonzept in stationären Einrichtungen der Pflege konkretisiert. Dem Erlass geht die ab dem 13. Juni 2020, um 00:00 Uhr geltende Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus vom 9. Juni 2020 voraus – siehe entsprechenden Link unten

Das bisherige generelle Besuchsverbot ist aufgehoben. Das bedeutet, dass unter Einhaltung bestimmter Regularien ein Besuch stattfinden kann.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die aktuell geltenden Bedingungen, an die ein Besuch geknüpft ist, näher aufzeigen.

  • Die Besuche sind auf eine registrierte Person, die wechseln kann, zu beschränken
  • Entsprechend der Größe der Einrichtung sind nur so viele Besuche möglich, wie eindeutig die Abstands- und Hygienemaßnahmen sicher eingehalten werden können
  • Die Besuche sind zu folgenden Zeiten zu vereinbaren:
    Montag bis Freitag von 12:30 bis 13:30 Uhr unter der Nummer: 036024/ 801-412
  • Nach Terminabsprache, sind Besuche in der Zeit von 09:40 bis 18:00 Uhr möglich, so das 9 Bewohner/innen pro Tag besucht werden können
  • Ohne Termin darf die Einrichtung nicht besucht werden
  • Besucher mit akuten Atemwegserkrankungen oder fieberhaften Erkrankungen dürfen die Einrichtung nicht betreten
  • Besucher, die Kontakt zu einer mit dem Virus SARS-CoV 2 infizierten Person hatte, dürfen die Einrichtung nicht betreten
  • Zur Sicherstellung des größtmöglichen Infektionsschutzes sind die Besuche durch das Einrichtungspersonal zu begleiten
  • Besuche von immobilen Bewohnern sind unter Beachtung der Abstands- und Hygienemaßnahmen möglich
  • Der Zeitraum eines Besuches beträgt in unserer Einrichtung 20 Minuten, hinzu kommt die Zeit für die Desinfektion des Raumes sowie die Wege-Zeit, den Bewohner in die entsprechende Räumlichkeit zu begleiten, so dass ein Zeitfenster von 45 Minuten pro Bewohner veranschlagt ist.

Bitte beachten Sie, dass wir bei 100 Bewohnern, die regelmäßig besucht werden möchten, einen sehr hohen Personalaufwand haben, um die Besuche zu ermöglichen. Die Besuche müssen durch uns begleitet werden. Da die Realisierung der Besuche uns sehr am Herzen liegt, beschäftigen wir eine Vollzeitkraft zusätzlich mit der Umsetzung dessen.

Wir hoffen sehr, dass Sie und unsere Bewohner dadurch zumindest eine kleine Gelegenheit erhalten, sich in diesen herausfordernden Zeiten näher zu kommen.

Haben Sie weitere Fragen, Anliegen oder Beschwerden dürfen Sie sich sehr gern postalisch oder per E-Mail an uns wenden.

 

Über folgenden Link können Sie das Schreiben der Ministerin Heike Werner einsehen:

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Dr. Heiko Tierling
Geschäftsführer

gez Jenny Irrling
Einrichtungsleitung

 

Diedorf, den 17.06.2020